Versammlung wählt neuen Vorstand

 

Während der Jahreshauptversammlung wurde Friedo Hauff einstimmig zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt. Der bisherige Vorsitzende, Jürgen Niemeyer, stand aus Altersgründen nicht mehr zur Verfügung. Jürgen Niemeyer trat 1949 in den Verein ein und war von 1951 bis 1954 Kassierer und von 1955 bis 1990 Schriftführer. 1. Vorsitzender wurde er 1990. Aber um seine wichtige Meinung weiterhin hören zu können und dem Verein mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, wählte die Versammlung Jürgen Niemeyer als zukünftigen Beauftragten für Sonderaufgaben.

Der Neue Vorsitzende Friedo Hauff trat 1970 in den Verein ein und war von 1977 bis 1993 in der Jugendarbeit des Vereins tätig. Seit 1994 übernahm er die Aufgaben des 2. Vorsitzenden.

Zum neuen 2. Vorsitzenden wurde Marco Rother gewählt. Marco Rother trat 1988 dem Verein bei und war seit 1997 2. Jugendwart. Diesen Posten werden in Zukunft Jasmin Riege und Ole Hauff zusammen mit Hans-Heinrich Beecken ausüben.

Neuer Hauptmaterialverwalter wurde Kurt Rother, der das Amt von Horst Hoffmann übernahm. Dieser hatte sich insgesamt 46 Jahre lang hervorragend und aufopfernd um das Materiallager gekümmert.

In ihren Ämtern wurden der 1. Kassenwart Manfred Schwope, der 2. Kassenwart Gerhard Maaß, der 2. Schriftführer Thorsten Mohr, der Zuchtwart für Ziergeflügel Wolfgang Baden sowie die Materialverwalter Manfred Bielecke, Günter Poppe und Ulrich Schwöll wiedergewählt. Neu hinzu kamen hier noch Jörn Mohr und Hubert Cziommer als Materialverwalter.

Für die Geflügelschau 2013 am 2. und 3. November werden Jürgen Niemeyer und Marco Rother  zusammen die Ausstellungsleitung übernehmen.

Mit der goldenen Vereinsnadel wurden für 40 jährige Mitgliedschaft Fritz Meyer und Manfred Heymuth ausgezeichnet. Ebenfalls die goldene Nadel erhielten Karl-Heinz Weselmann und Wolfgang Perkuhn.

 

Vereinsmeister wurden:

 

Groß- und Wassergeflügel:

Werner Emme, mit Cayugaenten

 

Hühner:

Alexander Rohe, mit Sussex (Jugend)

 

Zwerghühner:

Reiner Dettmann, mit Zwerg Wyandotten

 

Tauben:

Manfred Schwope, mit Fränkische Samtschilder